Core Web Vitals – Ein umfassender Guide

Optimieren Sie Ihre Website mit Core Web Vitals

Wenn Sie eine erfolgreiche Website betreiben möchten, ist es wichtig, dass Sie die Benutzererfahrung Ihrer Besucher ständig verbessern. Eine wichtige Komponente hierbei sind die Core Web Vitals, die von Google als Rankingfaktoren eingeführt wurden. Core Web Vitals sind Messwerte, die die Ladegeschwindigkeit, Interaktivität und visuelle Stabilität Ihrer Website bewerten. In diesem umfassenden Guide werden Sie lernen, wie Sie Ihre Website anhand der Core Web Vitals optimieren können, um Ihre Besucher länger auf der Seite zu halten und eine höhere Position in den Suchergebnissen zu erreichen.

Wir werden die einzelnen Messwerte im Detail erklären und Ihnen praktische Tipps geben, wie Sie Ihre Website entsprechend verbessern können.Folgen Sie unseren Anleitungen und verbessern Sie die Benutzererfahrung Ihrer Website mit den Core Web Vitals.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Core Web Vitals?

Core Web Vitals sind ein Set von Messwerten, die von Google verwendet werden, um die Benutzererfahrung auf einer Website zu bewerten. Die drei Hauptfaktoren, die bei den Core Web Vitals bewertet werden, sind die Ladegeschwindigkeit (Largest Contentful Paint), die Interaktivität (First Input Delay) und die visuelle Stabilität (Cumulative Layout Shift). Die Ladegeschwindigkeit misst die Zeit, die benötigt wird, um die gesamte Website oder bestimmte Elemente auf der Website zu laden. Die Interaktivität bewertet, wie schnell die Website auf Benutzereingaben reagiert. Die visuelle Stabilität misst, ob Elemente auf der Website während des Ladens stabil bleiben oder sich bewegen.

Warum sind Core Web Vitals wichtig für Ihre Website?

Seit Mai 2021 werden die Core Web Vitals als Rankingfaktoren verwendet. Das bedeutet, dass Websites, die eine bessere Benutzererfahrung bieten, eine höhere Position in den Suchergebnissen erhalten werden. Durch die Website-Optimierung für die Core Web Vitals können Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher eine schnelle, reibungslose und angenehme Erfahrung haben, was wiederum zu einer höheren Nutzerzufriedenheit und einer höheren Verweildauer auf Ihrer Website führt.

Wie Sie die Ladegeschwindigkeit Ihrer Website verbessern können

Um die Ladegeschwindigkeit (Largest Contenful Paint) Ihrer Website zu verbessern, sollten Sie zunächst die Größe Ihrer Seiten und die Anzahl der HTTP-Anfragen reduzieren. Ein guter Largest Contentful Paint-Wert liegt unter 2,5 Sekunden. Verwenden Sie komprimierte Bilder und reduzieren Sie die Anzahl der Plug-Ins und Skripte auf Ihrer Website. Optimieren Sie auch den Code Ihrer Website, indem Sie nicht benötigte Leerzeichen oder Kommentare entfernen und CSS- und JavaScript-Dateien minimieren.

Eine weitere Möglichkeit, die Ladegeschwindigkeit zu verbessern, ist die Verwendung von Caching-Technologien. Hierbei wird eine Kopie Ihrer Website auf dem Gerät des Besuchers gespeichert, um die Ladezeit beim nächsten Besuch zu verkürzen. Verwenden Sie auch Content Delivery Networks (CDNs), um Ihre Website schneller zu machen. Ein CDN ist ein Netzwerk von Servern, das Ihre Website auf Servern in verschiedenen Regionen speichert, um die Ladezeit zu reduzieren.

Es ist wichtig sichzustellen, dass Ihre Website auf mobilen Geräten schnell lädt. Verwenden Sie ein responsives Design, das sich an verschiedene Bildschirmgrößen anpasst, und optimieren Sie die Bilder und Schriftarten für Mobilgeräte. Verwenden Sie auch eine schnelle Hosting-Plattform, um sicherzustellen, dass Ihre Website schnell geladen wird.

Führen Sie folgende Schritte zur Reduzierung Ihrer Seite aus:

  • Komprimieren von Bildern und Verwendung der richtigen Größe und Auflösung.
  • Entfernen von unnötigem Code wie Kommentaren, Leerzeichen oder Zeilenumbrüchen.
  • Zusammenführen oder minimieren von Skripten oder Bibliotheken.
  • Hosting von Dateien wie PDFs, Videos oder Audioinhalten auf externen Hosting-Plattformen

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie Tools wie Google PageSpeed Insights oder GTmetrix, um die Größe Ihrer Website zu überprüfen und Optimierungsmöglichkeiten zu finden.

  • WebP-Format ist ein sehr effizientes Format für komprimierte Bilder, da es im Vergleich zu JPEG- oder PNG-Formaten eine deutlich geringere Dateigröße bei gleicher Bildqualität aufweist.

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie das WebP-Format für Bilder, um die Ladezeit Ihrer Website zu verkürzen und die Benutzererfahrung zu verbessern. 

Führen Sie folgende Schritte zur Minimierung von CSS- und JavaScript-Dateien aus:

  • Verwendung von Tools wie CSS- oder JavaScript-Minifier, um die Dateigröße zu reduzieren.
  • Zusammenführen von Dateien, um die Anzahl der HTTP-Anforderungen zu reduzieren.
  • Entfernen von unnötigen oder nicht verwendeten Codezeilen.

wir-designen.de Experten-Tipp: Stellen Sie sicher, dass der CSS- oder JavaScript-Code optimiert ist und entfernen Sie nicht benötigte Codezeilen, um die Dateigröße zu minimieren.

  • Cloudflare
  • Akamai
  • Amazon CloudFront
  • Google Cloud CDN
  • MaxCDN

wir-designen.de Experten-Tipp: Content-Delivery-Networks können die Ladezeit Ihrer Website erheblich verbessern, indem sie Inhalte auf Servern weltweit verteilen. Vergleichen Sie die verschiedenen Anbieter und wählen Sie das CDN aus, das am besten zu Ihren Anforderungen und Ihrem Budget passt.

Führen Sie folgende Schritte zur Reduzierung der HTTP-Anfragen aus:

  • Zusammenführen oder minimieren von Bildern, CSS- und JavaScript-Dateien.
  • Verwendung von CDN- oder Caching-Technologien, um häufig verwendete Dateien auf einem Server zu speichern und sie bei Bedarf zu laden.
  • Reduzierung der Anzahl eingebetteter Ressourcen.

wir-designen.de Experten-Tipp: Priorisieren Sie wichtige Ressourcen und laden Sie diese zuerst, um die Ladezeit Ihrer Website zu verkürzen.

Führen Sie folgende Schritte zur Reduzierung der Skripte aus:

  • Minimieren von Skripten durch Entfernen von Leerzeichen, Kommentaren und unnötigen Zeilen.
  • Zusammenführen von Skripten, um die Anzahl der HTTP-Anforderungen zu reduzieren.
  • Entfernen unnötiger Skripte und Verwendung nur notwendiger Skripte auf der Website.
  • Verwendung asynchroner Skriptlade-Technologien wie async oder defer, um die Skriptausführung zu optimieren.

wir-designen.de Experten-Tipp: Vermeiden Sie unnötige Skripte und stellen Sie sicher, dass die Skripte effizient geladen werden, um die Ladezeit zu verkürzen.

Es gibt folgende Caching-Technologien:

  • Browser-Caching, bei dem bestimmte Dateien wie Bilder oder Skripte im Browser zwischengespeichert werden.
  • Server-Caching, bei dem häufig verwendete Dateien auf einem Server zwischengespeichert werden.
  • Content Delivery Network (CDN), bei dem Dateien auf verschiedenen Servern weltweit zwischengespeichert werden, um die Ladezeit für den Endbenutzer zu verkürzen.

wir-designen.de Experten-Tipp: Um die Ladezeit Ihrer Website zu optimieren, sollten Sie eine Kombination aus Browser-Caching, Server-Caching und Content Delivery Networks verwenden. Es kann auch hilfreich sein, Caching-Plugins oder -Tools in Ihre Website zu integrieren, um die Verwaltung von Caching-Technologien zu vereinfachen.

Einer der schnellsten und beliebtesten Hosting-Plattformen sind:

  • Google Cloud Platform
  • Amazon Web Services (AWS)
  • DigitalOcean
  • Bluehost
  • SiteGround

wir-designen.de Experten-Tipp: Die Geschwindigkeit Ihrer Website hängt stark von der Qualität Ihres Hostings ab. Wählen Sie einen Hosting-Anbieter, der auf schnelle Server setzt und über ein gutes Netzwerk verfügt. Vergleichen Sie die verschiedenen Anbieter und wählen Sie den Anbieter aus, der am besten zu Ihren Anforderungen und Ihrem Budget passt.

Wie Sie die Interaktivität Ihrer Website verbessern können

Um die Interaktivität (First Input Delay) Ihrer Website zu verbessern, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Website auf Benutzereingaben schnell reagiert. Ein guter First Input Delay-Wert liegt unter 100 Millisekunden Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Optimierung des JavaScript-Codes, indem Sie unnötige Funktionen entfernen und den Code minimieren. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Lazy Loading, um die Ladezeit von Bildern und anderen Ressourcen zu reduzieren, die erst dann geladen werden, wenn sie benötigt werden.

Sie können auch die Serverreaktionszeit verbessern, indem Sie einen schnellen Hosting-Provider wählen und sicherstellen, dass Ihre Website auf einem schnellen Server gehostet wird. Reduzieren Sie auch die Anzahl der HTTP-Anfragen, indem Sie unnötige Ressourcen entfernen und Ihre Website effizienter gestalten.

Schließlich sollten Sie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website verbessern, indem Sie klare und verständliche Navigationselemente und Schaltflächen verwenden, um den Benutzern zu helfen, schnell auf Informationen zuzugreifen und Aktionen auszuführen. Vermeiden Sie auch übermäßige Animationen oder andere Elemente, die die Benutzererfahrung beeinträchtigen könnten.

  • Ladem Sie nur die Bilder, die im Viewport sichtbar sind
  • Verwenden Sie das “loading” Attribut mit dem Wert “lazy”
  • Nutzen Sie responsive Bilder und das “srcset” Attribut, um die Bildgröße zu optimieren
  • Setzen Sie Prioritäten, um wichtige Bilder früher zu laden

wir-designen.de Experten-Tipp: Achten Sie darauf, dass der Nutzen des Lazy Loading den zusätzlichen Aufwand wert ist. Für kleine Bilder oder Seiten mit wenigen Bildern kann sich der Einsatz von Lazy Loading als überflüssig erweisen.

  • Vermeiden Sie unnötige globale Variablen und Funktionen
  • Minimieren Sie die Anzahl der DOM-Zugriffe
  • Verwenden Sie effiziente Schleifen und Iterationen
  • Vermeiden Sie zu viele Abhängigkeiten zwischen Funktionen
  • Nutzen Sie Caching und asynchrone Ladevorgänge

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie Werkzeuge wie Browser-Profiler, um Engpässe und Leistungsprobleme im JavaScript-Code aufzudecken und zu beheben.

Wie Sie die visuelle Stabilität Ihrer Website verbessern können

Um die visuelle Stabilität (Cumulative Layout Shift) Ihrer Website zu verbessern, sollten Sie sicherstellen, dass sich Elemente während des Ladens nicht verschieben. Ein guter Cumulative Layout Shift-Wert liegt unter 0,1. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Verwendung von Platzhaltern für Bilder und Videos, um zu verhindern, dass der Inhalt während des Ladens springt. Achten Sie auch darauf, dass Werbung oder andere dynamische Elemente auf Ihrer Website den Inhalt nicht verdecken oder verschieben.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die visuelle Stabilität ist die Optimierung der Schriftarten auf Ihrer Website. Verwenden Sie Webfonts mit einer schnellen Ladezeit und sorgen Sie dafür, dass die Schriftarten in verschiedenen Größen und auf verschiedenen Geräten konsistent angezeigt werden. Vermeiden Sie auch den Einsatz von Schriftarten, die nicht auf allen Geräten verfügbar sind, da dies zu unerwünschten Effekten führen kann.

Sie sollten darauf achten, dass Ihre Website auf verschiedenen Browsern und Geräten konsistent angezeigt wird. Testen Sie Ihre Website auf verschiedenen Geräten und Browsern, um sicherzustellen, dass alle Elemente korrekt angezeigt werden und sich während des Ladens nicht verschieben.

  • Verwenden Sie feste Abmessungen für Bilder, Videos und Container-Elemente, um ein Verrutschen zu vermeiden.
  • Setzen Sie CSS-Eigenschaften wie “min-width” und “min-height” ein, um die Größe von Elementen festzulegen.
  • Verwenden Sie eine Lazy-Loading-Technik, um das Laden von Bildern und Videos zu verzögern, bis sie im sichtbaren Bereich angezeigt werden.

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie das CSS Attribut “will-change” für Elemente, die animiert werden sollen. Dies verbessert die Performance und verringert das Ruckeln während der Animation.

  • Verwenden Sie Schriftarten mit einer geringen Dateigröße, um die Ladezeit der Website zu reduzieren.
  • Verwenden Sie Webfonts, die auf allen Geräten und Browsern gut aussehen.
  • Wählen Sie eine klare und gut lesbare Schriftart, die den Inhalt Ihrer Website unterstützt.

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie die CSS-Eigenschaft “font-display”, um die Ladezeit von Schriftarten zu optimieren. Mit dieser Eigenschaft können Sie festlegen, wie der Browser mit dem Laden von Schriftarten umgeht, wenn sie nicht sofort verfügbar sind.

  • Verwenden Sie Online-Tools wie Browserstack, um Ihre Website auf verschiedenen Geräten und Browsern zu testen.
  • Verwenden Sie Entwicklertools in Browsern wie Chrome und Firefox, um Ihre Website auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen zu testen.
  • Führen Sie regelmäßig Tests auf verschiedenen Geräten und Browsern durch, um sicherzustellen, dass Ihre Website auf allen Plattformen optimal funktioniert.

wir-designen.de Experten-Tipp: Stellen Sie sicher, dass Ihre Website so konzipiert ist, dass sie automatisch auf verschiedene Bildschirmgrößen und -auflösungen reagiert, um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten.

  • SVG-Grafiken eignen sich als Platzhalter für Bilder, da sie skalierbar sind und eine geringe Dateigröße haben.
  • Für Videos können animierte GIFs oder eine Kombination aus einer statischen Vorschau und einem Play-Button als Platzhalter verwendet werden.
  • CSS-Techniken wie “background-color” oder “background-image” können auch verwendet werden, um Platzhalter für Bilder und Videos zu erstellen.

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie die “blur-up” Technik, bei der ein stark unscharfes Bild als Platzhalter verwendet wird, das nach dem Laden durch das scharfe Bild ersetzt wird. Dies sorgt für eine angenehme visuelle Erfahrung und verkürzt die Ladezeit.

  • Google Fonts bietet eine große Auswahl an Webfonts mit einer schnellen Ladezeit.
  • System-Fonts, die bereits auf dem Gerät des Benutzers installiert sind, laden sofort und bieten eine schnelle Ladezeit.
  • Verwenden Sie Webfonts mit einer begrenzten Anzahl von Zeichen und Schriftschnitten, um die Ladezeit zu reduzieren.

wir-designen.de Experten-Tipp: Verwenden Sie “Font-Subsetting”, um nur die benötigten Zeichen und Schriftschnitte einer Webfont zu laden. Dadurch wird die Ladezeit der Website reduziert und die Performance verbessert.

Das sagen andere Experten zum Thema Core Web Vitals

In diesem Core Web Vitals Guide haben wir einige Verbesserungsmöglichkeiten zum Thema Core Web Vitals beschrieben und erklärt. Wir wissen allerdings auch, dass man sich als Experte zu einem Thema eingestehen muss, dass es noch weitere Experten zu dem Thema gibt. Daher geben wir drei anderen SEO-Experten eine Bühne, die ebenfalls die Wichtigkeit der Core Web Vitals als Rankingfaktor bestätigen können.

Die Auswertung von SISTRIX zum Thema Core Web Vitals “Page Experience Update: Core Web Vitals jetzt messbarer Rankingfaktor” befasste sich im September 2021 mit dem damalig frisch implementierten Core Web Vitals Update von Google und bestätigt, dass die Core Web Vitals einen “messbaren Einfluss auf die Google-Rankings” haben.

Langsame Domains ranken im Durchschnitt 3,7 Prozentpunkte schlechter als schnelle Domains.

Jono Alderson, Head of SEO bei Yoast, spricht in seinen eigenen Vorschlag zum “Improving site speed” über die Wichtigkeit der Core Web Vitals und darüber dass “Die größten Leistungsprobleme und Möglichkeiten für die meisten Seiten sind im Frontend. “(übersetzt). 

For most sites, the biggest performance problems and opportunities will be on the front end.

Philip Walton spricht in seinem Bericht  “Web Vitals” über Core Web Vitals und sagt, dass “die Core Web Vitals relevant für alle Websites und Google Tools sind” (übersetzt). 

The Core Web Vitals are relevant to all web pages and featured across relevant Google tools.

Fazit: Optimieren Sie Ihre Website mit Core Web Vitals

Die Core Web Vitals sind eine wichtige Komponente, um die Benutzererfahrung auf Ihrer Website zu verbessern. Google verwendet diese Messwerte seit Mai 2021 als Rankingfaktoren, um Websites mit besserer Benutzererfahrung höher in den Suchergebnissen zu platzieren. Durch die Optimierung Ihrer Website für die Core Web Vitals können Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher eine schnelle, reibungslose und angenehme Erfahrung haben, was zu einer höheren Nutzerzufriedenheit und einer höheren Verweildauer auf Ihrer Website führt. In diesem umfassenden Guide wurden die Core Web Vitals im Detail erklärt und es wurden praktische Tipps gegeben, wie Sie Ihre Website entsprechend optimieren können. Es wurden auch Fragen und Antworten zu den Themen Ladegeschwindigkeit, Interaktivität und visuelle Stabilität beantwortet. Folgen Sie diesen Anleitungen und verbessern Sie die Benutzererfahrung Ihrer Website mit den Core Web Vitals.

Kontakt

Wenn Sie Hilfe bei der Optimierung Ihrer Core Web Vitals Felddaten benötigen, kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular. Unser Team von Experten für Webdesign und SEO steht Ihnen zur Verfügung, um Ihnen dabei zu helfen, Ihre Ziele im Internet zu erreichen.

Ein Konzept eines Website-Redesigns an einem Bildschirm.
Website-Redesign

Eine Website ist das digitale Aushängeschild eines Unternehmens und spielt in der heutigen digitalen Welt eine entscheidende Rolle. Eine gut gestaltete und benutzerfreundliche Website kann dazu beitragen, dass potenzielle Kunden sich für Ihr Angebot interes…

Ein grüner Smiley ist angekreuzt, neben einem gelben und einem roten Smiley. Eine Person hält ein Handy und versucht die Core Web Vitals zu optimieren.
Core Web Vitals

Google hat kürzlich bestätigt, dass die Core Web Vitals ein wichtiger Ranking-Faktor für die Suchergebnisse sind. Diese Leistungsindikatoren messen die Nutzererfahrung auf Ihrer Website und können entscheidend dafür sein, ob Ihre Seite in den Suchergeb…

Ein Schreibtisch mit einem Bildschirm auf dem ein Website-Relaunch geplant wird
Website Relaunch

Eine Website ist heutzutage ein unverzichtbares Werkzeug für Unternehmen aller Branchen. Sie dient als digitale Visitenkarte und ermöglicht potenziellen Kunden, sich über Produkte und Leistungen zu informieren. Eine veraltete, langsame oder unklare Website ka…